Die erste Bestellung mit Amazon Pantry

Amazon bietet seit kurzem einen neuen Lieferservice für Dinge des alltäglichen Bedarfs ein: Amazon Pantry. Für zusätzliche Versandkosten von 4,99 Euro je Bestellung können sich Prime Mitglieder eine Lieferung mit verschiedensten Dingen aus folgenden Bereichen zusammenstellen:

  • Lebensmittel & Getränke
  • Haushalt & Haustierbedarf
  • Drogerie & Beauty
  • Babybedarf
  • Bürobedarf & weitere Artikel

Interessant ist das vor allem für diejenigen, die den Weg zum Supermarkt vermeiden wollen oder sich in einem bestimmten Rhythmus die Vorratskammer befüllen möchten.

Eine Pantry Box hat die Abmessungen 71,12 x 45,72 x 33,02 Zentimeter und kann mit bis zu 20 Kilogramm oder 110 Liter Volumen befüllt werden. Während des Bestellvorgangs wird an jedem Artikel angezeigt, wieviel Volumen er in Anspruch nehmen wird und wieviel Platz noch in der Box ist.

Amazon_Pantry_Fuellvolumen

Ist eure Box voll, beginnt das System damit, die nächste zu füllen. Ihr müsst die Box nicht füllen, bei 4,99 Euro für den Versand und in Hinblick auf den Vorratsgedanken ist das aber sicher nicht die schlechteste Idee. Innerhalb von 2-3 Tagen sollte dann der Postbote bei euch klingeln. Seid nett zu ihm, er hat mitunter an den Pantry Boxen so richtig schwer zu schleppen.

Ich habe mal eine Box gefüllt und es geht richtig viel rein. Ich war erstaunt, was am Ende alles in die Box passt:

Eine ganz schön lange Liste, für die am Ende eben mal 126,08 Euro exklusive Versand auf dem Bon stehen. Amazon ist bei vielen Dingen des täglichen Bedarfs sicher nicht der günstigste Anbieter, aber der Service der Lieferung bis an die Haustür sollte einem das auch wert sein.

Ihr habt noch keine Prime-Mitgliedschaft? Kein Problem, einfach Amazon Prime 30 Tage kostenlos testen. Zur Zeit bekommt ihr den Versand ebenfalls gratis, wenn ihr an der Kasse den Gutscheincode AMZNPANTRY eingebt.

Nutzt ihr bereits Amazon Pantry oder einen anderen Lieferservice? Wie sind eure Erfahrungen damit?

YouTube Red aus Deutschland nutzen

YouTube Red ist ein Angebot, bei dem gegen eine monatliche Zahlung von 9,99 $ YouTube ohne Werbung genutzt werden kann. Es gibt weiterhin die Möglichkeit, Videos für die Nutzung ohne Netzzugang offline zu speichern sowie die Funktion der Hintergrundwiedergabe. Als Bonbon erhält man obendrein ein Abo für Google Play Music. Eines zahlen, beides nutzen.

Klingt gut? Ja, aber vorerst leider nur für Nutzer aus den USA. Damit wollte ich mich nicht zufrieden geben und habe gerade mal ausprobiert, wie ihr auch aus Deutschland Zugang zu YouTube Red bekommen könnt.

Das wichtigste Element ist ein VPN-Zugang in den USA, damit ihr die Geosperre umgehen könnt. Günstiger Anbieter ist hier VPN.SH, bei denen man bereits für schmale 2 Pfund einen Monat lang VPN-Zugang erhält. Und keine Sorge: YouTube Red funktioniert nach der erstmaligen Einrichtung auch ohne VPN-Zugang weiter.

Wenn ihr euch bei VPN.SH angemeldet und euren VPN-Zugang eingerichtet habt, überprüft ihr eben hier, ob es geklappt hat. Das sieht im Erfolgsfall ungefähr so aus:

Wie_ist_meine_IP-Adresse_

Leider klappt damit die Anmeldung immer noch nicht, denn YouTube überprüft auch, aus welchem Land eure Zahlungsmethode kommt. Als nächsten Schritt setzt ihr daher die Adresse eurer Kreditkarte und eures Google Wallet-Accounts auf eine US-Adresse:

Google_Payments

Damit ist bereits alles erledigt und ihr könnt nun YouTube Red aufrufen und euren kostenlosen Probezeitraum starten:

Bildschirmfoto_2015-10-30_um_08_02_41

Aber Achtung: Nach dem Ende der 30 Tage wird das Abo automatisch kostenpflichtig fortgesetzt.

Spannend bleibt die Frage, was nach den 30 Tagen passiert, wenn ihr eure Adresse im Google Wallet wieder korrekt auf eure deutsche Adresse eingestellt habt. Ich bin gespannt, ob es bei euch dennoch weiterhin funktioniert.

YouTube

#einBuchFuerKai

Die Familie von Kai-Eric Fitzner braucht ein wenig Hilfe. Warum? Darum:

Liebe Freunde und Bekannte von Kai!
Mein Mann Kai wurde, wie ihr wisst, am 8. Mai, einen Tag vor seinem 45. Geburtstag, wegen Herzrhythmusstörungen stationär im Krankenhaus aufgenommen. Es ging ihm wieder besser, aber dann erlitt er in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch einen schweren Schlaganfall. Die gesamte linke Hirnhälfte ist beschädigt, die rechte Körperhälfte gelähmt. Aufgrund weiterer Komplikationen wurde er noch am Mittwoch Abend an ein Beatmungsgerät angeschlossen und ins künstlichen Koma versetzt. Die Ärzte können noch keine Prognose darüber geben, ob er überleben wird oder wieviel seines Gehirnes dauerhaft beschädigt sein wird. Wir haben sehr große Angst um ihn.
Wie viele von euch wissen, hat er gerade versucht, sich selbstständig zu machen. Ich bin mitten in meinem Zweit-Studium, wir haben einige Kredite abzuzahlen, das heißt, unsere finanzielle Situation ist katastrophal, wir sind in keiner Weise abgesichert.
Nun will ich versuchen, sein Buch zu verkaufen. Soziales Netzwerken war immer eines von Kais großen Themen, vielleicht kann es uns jetzt helfen. Ich bitte euch alle – kauft sein Buch, wenn es euch gefällt – verschenkt es, schreibt in euren Blogs darüber, erzählt es weiter, teilt den link… – helft mir es bekannt zu machen!
Es ist ein sehr lesenswertes Buch, geistreich, witzig und zum Nachdenken anregend geschrieben – es macht großen Spaß es zu lesen!
Und schickt ihm Kraft und Energie – damit er zurückkommt!
Danke
Raja mit Felix (20), Lara (14) und Ben (4)

Wer ein wenig helfen möchte, kauft sein Buch „Willkommen im Meer“

Kai Thrun hat dazu auch noch ein paar Worte aufgeschrieben, inklusive Verweis auf ein Unterstützungskonto.