Ich hab mir kürzlich eine SIM von O2 im Tarif O2 o kommen lassen. Das Angebot war von der Anschlußgebühr befreit und mit 25 Startguthaben. Genug für einen kleinen Test wie O2 aktuell aufgestellt ist und ausgiebiges Spielen mit dem Internet Pack M.

Ich geb gerne zu, dass ich in den letzten Tagen ziemlich unentschlossen war, ob ich nun komplett zu O2 switche oder nicht. O2 hat zweifellos an sich gearbeitet. Neue cooler Auftritt, geniale Option Internet Pack M und sehr günstige Preise.

Die Frage ist, ob das reicht um mich dauerhaft halten zu können.

Ich hab über die Jahre meine Erfahrungen mit O2, Vodafone und zuletzt T-Mobile gesammelt. Das einzige Netz/der einzige Anbieter der mich voll zufriedenstellen konnte war T-Mobile. Ich bin dort seit 4 Jahren mehr oder weniger sehr gut zufrieden. Es mag einzelne Ausrutscher geben wie den Supporter neulich der meine Anfrage unvollständig und oberflächlich beantwortet hat aber Standard ist das dort nicht.
Ich hab mit bisher einer Prepaid-Karte und zwei Laufzeitverträgen keine Probleme gehabt. Technisch und von der Abrechnung nie Fehler, der Support fix und Empfang selbst an der letzten Milchkanne.

O2 hingegen hat mir in den letzten Tagen mehrmals subjektiv wahrgenommenen Coladosen-Sound beschert, das mobile Internet ist mir Sonntag in der Osnabrücker Innenstadt mehrmals abgeschmiert und der Support… Tja, wenn ich nach 5 Tagen auf eine Anfrage per Mail nichts anderes außer einer automatisierten Empfangsbestätigung erhalte dann ist der für mich einfach nicht in die Rubrik „Gut“ einzustufen.

Letztlich hat das auch den Ausschlag gegeben, weiterhin treuer Kunde bei T-Mobile zu bleiben. Wieso sollte ich 4 problemlose Jahre gegen eine mehr oder weniger ungewisse Zukunft tauschen die bereits keinen guten Start (bezogen auf den Support) hat!? Dann doch lieber eine für meine Bedürfnisse einwandfreie Leistung zu „Apothekenpreisen“.