Ich habe gerade mal wieder bei Chi.mp reingeschaut und durfte reichlich Änderungen an der Plattform seit meinem letzten Besuch feststellen. Leicht modifiziert wurde die Erscheinung des Profils.

Profil von Parkrocker.com auf Chi.mp

In erster Linie hat das Team von Chi.mp aber daran gearbeitet, den zunehmenden Funktionsumfang übersichtlich in das Dashboard zu integrieren. Aber vergleicht am besten selbst anhand der Bilder.

Chi.mp

In’s Auge sticht das Feld für den persönlichen Status. 140 Zeichen lang ist es – keine echte Überraschung…

Chi.mp

Chi.mp

Personas
Die einzige echte Neuerung sind die sogenannten „Personas“. Auf der Webseite liest sich das wie folgt:

Personas are your tool for determining „who sees what“ about you on your site. Each Persona can have its own theme, profile information, profile photo/avatar, and content. You can create as many Personas as you like. You can also assign and invite contacts to each Persona. You are now in control of „who sees what“.

Chi.mp

Chi.mp

Was mir jedoch weitaus am häufigsten bei meinem heutigen Besuch auf Chi.mp begegnet ist, dürfte die Fehlerseite sein. Zukünftig dürfte diese ähnlichen Kultstatus wie das entsprechende Gegenstück von Twitter haben:

Chi.mp - Frak!