Der Stylespion hat zu Teil 2 seiner Aktion „Ein Herz für Blogs“ aufgerufen. Er bemängelt im dazugehörigen Posting, dass Blogbeitreiber interessante Blogs lesen aber nicht immer weiterempfehlen.

Damit die Sache funktioniert, sollen die Teilnehmer

Schnell auf die Aktion in euren Blogs, via Twitter, Facebook, etc. hinweisen

Hm… Klingt erstmal gar nicht so schlecht – bis einem auffällt, das der Stylespion selber so gar keine Blogroll hat (ich konnte jedenfalls nichts finden) und selbst in den Kommentaren Links auf Nofollow setzt.

ScreenShot012

Soviel dann zu einer Aktion die vorgeblich gegen den Linkgeiz geht, bei genauerem hinschauen aber eher wie ziemlich geschickt angelegtes Selbstmarketing wirkt und genau einem Blog sehr viel Aufmerksamkeit bringt…