Ich habe in der Vergangenheit gerne und häufig online Essen bei einem großen Franchise-Lieferdienst bestellt. Vor einiger Zeit lief hier dann ein Anruf eines Marktforschungsinstitutes auf, das meine persönlichen Daten von eben diesem Lieferdienst hatte.

Im Bestellformular findet sich lediglich ein Opt-In mit der Beschriftung „Hiermit stimme ich der werblichen Nutzung meiner Daten zu“ – ein weiterer Hinweis zur Verarbeitung der Kundendaten fehlt. Auf Nachfrage in der Zentrale des Unternehmens habe ich heute eine erstaunliche Antwort erhalten.

Natürlich würde man keine „Vorteilsangebote […] per adressierter Mailings“ erhalten, wenn man das Opt-In links liegen lässt, die persönlichen Daten von stichprobenartig ausgewählten Kunden werden in diesem Fall lediglich für eine jährliche Kundenzufriedenheitsumfrage genutzt.
Für diese Umfrage beauftragt der Lieferdienst das universitätsnahe Institut ABC. Dieses erhält lediglich den Namen des Kunden, seine Telefonnummer und in welcher Filiale er sein Essen bestellt.
Weiterhin würde das beauftragte Institut strenge Datenschutzregeln einhalten – zur Weitergabe der Datensätze an Drittunternehmen wie z.B. Callcenter besteht allerdings eine Regelung. Deshalb hat sich bei mir wohl auch der Callcenter XYZ gemeldet…

Es gab auch den Hinweis, dass Bondaten regelmäßig anonym ausgewertet würden, um den Erfolg der Angebote zu überprüfen. Ups, haben wir oben nicht schon was von Angeboten gelesen? Beißt sich eventuell ja ein wenig mit dem „anonym“.

Für die Zukunft gibt man mir den Tipp, bei jeder Bestellung die nachträgliche Löschung meiner Daten zu verlangen, damit diese nicht weitergegeben werden.

Toll, nachdem nun also meine Daten trotz nicht bestätigtem Opt-In durch die Hände mehrerer externer Dienstleister gegeben wurden und eine große Lieferkette es nicht hinbekommt Sperrmerkmale an den Kundendaten zu hinterlegen, soll ich also noch aktiv bei jeder Bestellung dem Datenschutz hinterherlaufen?

Danke, ich bin vollauf bedient… ^^

In Zukunft gibt es da ein paar Straßen weiter ein nettes, kleines Restaurant. Dort kann ich ohne weitere Speicherung meine Bestellung aufgeben und bei Bedarf mit einem kleinen Spaziergang meine Ware sogar selber abholen. Auf Onlineanbieter mit einer derart schlechten Datenschutz-Policy verzichte ich dann einfach mal :)