Eine Geschichte, die das Leben geschrieben hat. Die Hauptrollen spielen ein Telefon, ein Kabel und ein Elektronikfachhändler.

Das Telefon wies immer wieder mal ein nerviges Rauschen auf, dass sich als Wackelkontakt im mitgelieferten Kabel herausgestellt hat. Um das Problem zu beheben, erwirbt man im örtlichen Fachhandel Ersatz. Doch Überraschung: Der Ersatz macht das Telefon vom ersten Moment an unbenutzbar. Offenbar ist das vom Fachhändler verkaufte Kabel bereits defekt gewesen oder extreme B-Ware. Also hin zum Händler und dort ein anderes Kabel verlangt.
Zu Hause angekommen ist auch dieses wieder defekt. Also nochmal ab zum Händler und sich beschweren. Was bekommt man dann als Reaktion? Klar, ein unfreundliches „Wollen sie mir jetzt ihren kaputten Scheiss andrehen?“.
Da geht die Kinnlade natürlich erstmal runter. Ein Händler der offensichtlich defekte oder zumindest extrem minderwertige Ware verkauft, schiebt seinem Kunden den schwarzen Peter zu. Ich möchte nicht wissen, wie oft diese Masche zieht und wer alles auf eine Reklamation beim doch eher geringen Warenwert verzichtet. Bestimmt ein extrem guter Schnitt für den Fachhändler.

Das danach bei Saturn erworbene Kabel (das nur geringfügig teuerer war) funktioniert übrigens einwandfrei. Schon seltsam… ;)