Es ist immer mal wieder erforderlich, eingegebene Mail-Adressen auf ihre Gültigkeit hin zu prüfen. Am simpelsten lässt sich das mit regulären Ausdrücken handhaben. Der folgende Code gibt entsprechend True (Adressform korrekt) oder False (Adressform nicht korrekt) zurück:

if (ereg("^[_a-zA-Z0-9-]+
(.[_a-zA-Z0-9-]+)*@[a-zA-Z0-9-]
+.([a-zA-Z0-9]{2,4})$",
$mailadresse))

Die Mail-Adresse kann am Anfang aus beliebigen Ziffern, Buchstaben und den Sonderzeichen „_“ und „-“ bestehen. Als Trennzeichen ist der „.“ zulässig. Nach dem „@“ muss ein Domainname aus ebenfalls beliebigen Ziffern, Buchstaben oder dem Bindestrich folgen. Nach dem „.“ als Trennzeichen zur TLD muss nochmals eine Buchstabenfolge folgen.