Gestern Abend ging mit dem WordPress-System vom Blog hier die Post ab. Nach dem Publizieren eines neuen Beitrags enstand bei manchen Besuchern ein noch nicht vollständig abgeklärter Fehler.
Der Beitrag ließ sich regulär aufrufen, bei einem Reload der Seite verabschiedete sich dann erst die CSS, die Startseite quittierte mit einem 403.

Ganz toll… :(

Den Fehler habe ich wie erwähnt noch nicht exakt eingrenzen können, bei anderen Beiträgen ist er auch nicht wieder aufgetreten. Gebastelt habe ich heute Nacht trotzdem noch ein wenig.

1. Revisionen
Wordpress bietet die Funktion, Revisionen der Beiträge zu speichern. Ich benötige das nicht und habe mich davon mit folgendem Code in der wp-config.php befreit.

define('wp_post_revisions', 0);

Die nun überflüssigen DB-Einträge habe ich mit

DELETE FROM wp_posts WHERE post_type = "revision";

entfernt.

2. Twitter Tools
Die Twitter tools von Alex King speichern sämtliche Tweets des hinterlegten Accounts in der Datenbank. Wer seine letzten Tweets nicht in der Sidebar anzeigen will, braucht diese zusätzliche Datensammlung nicht. Statt nun selber im Code des Plugins zu basteln, habe ich es kurzerhand entfernt und durch WP to Twitter ersetzt.
Die DB-Tabelle von Twitter Tools muss übrigens manuell entfernt werden.