Ich habe im August 2009 eine Aktion von o2 wahrgenommen und einen o2 o-Vertrag abgeschlossen. Zugesagt wurde mir im Angebot eine Gutschrift der Anschlußgebühr sowie ein „Rechnungsguthaben“ in Höhe von 25 Euro spätestens mit der zweiten Rechnung.

Die zweite Rechnung ist gerade eingetroffen. Ich habe lediglich das „Internet Pack M“ gebucht und auf dieser Rechnung keine Gesprächsgebühren. Eine Gutschrift gab es auf der Rechnung ebenfalls nicht.

Auf meine Nachfrage bei der Hotline erklärte mir der Mitarbeiter, dass ich ja nur eine „Gesprächsgutschrift“ bekomme und das „Internet Pack M“ davon nicht erfasst würde. Das habe ich so zur Kenntnis genommen, aufgelegt und den Screenshot mit dem Kleingedruckten gesucht.

gutschrift-1

gutschrift-2
(Zur Vergrößerung des Kleingedruckten klicken)

Bewaffnet damit, hab ich die Hotline eben nochmal angerufen. Die Mitarbeiterin hat sich geduldig mein Problem nochmal angehört und mir versprochen, nach Zusendung des Screenshots die Sache mit ihrem Vorgesetzten zu besprechen. O-Ton war, dass man ja schauen muss, wie das genau formuliert war.
Ich gehe fest davon aus, dass mir die zugesagten 25 Euro „Rechnungsguthaben“ auf die komplette Rechnung gutgeschrieben werden. Der Sachverhalt ist einfach so offensichtlich, dass ich bereit bin, mich absolut querzustellen und die Sache notfalls auf dem rechtlichen (und für o2 sicher unangenehm öffentlichkeitswirksamen) Weg zu klären.