Parkrocker.com

#Blogging #Fotografie #Video #Instagram #YouTube

Schlagwort: Facebook

Facebook-Trick: Alle Freunde mit einem Klick in Gruppe einladen

Gerade einen netten Trick entdeckt, wie man bei Facebook alle seine Freunde auf einmal einladen kann, ohne lange klicken zu müssen. Mit folgender Anleitung markiert man einfach alle auf einen Schlag:

1. Geh auf diesen Link:
http://www.facebook.com/groups/edit.php?members&gid=254430713041

2. Gib diesen Code in diese Browserleiste rein (kopier‘ ihn rein). Nur dieser Code darf da stehen und sonst nichts und aktive den Code (Enter):
javascript:elms=document.getElementById(‚friends‘).getElementsByTagName(‚li‘);for(var fid in elms){if(typeof elms[fid] === ‚object‘){fs.click(elms[fid]);}}

(via Tobias Huch)

Die ID der Gruppe müsst ihr natürlich entsprechend ersetzen.

Facebook baut Privatsphäre-Modell um

Im offenen Brief von Mark Zuckerberg an die Facebook-Nutzer wurde lang und breit erklärt, wieso das aktuelle Modell mit regionalen Netzwerken nicht mehr zeitgemäß sein soll und der User damit seine Privatsphäre nicht mehr ausreichend kontrollieren können soll.

Ich kann mir nicht helfen, aber für mich waren diese regionalen Netzwerke noch nie unter dem Aspekt des Datenschutzes interessant. Ich hätte diese jetzt viel eher wie eine Art Gruppenzugehörigkeit betrachtet. Nie wäre ich auf die Idee gekommen, meine Inhalte für alle Nutzer im Netzwerk „Germany“ freizugeben.

Das neue Konzept mit den Stufen „Freunde“, „Freunde von Freunden“ oder „Alle“ finde ich jetzt auch nicht so prickelnd. Zumindest die Freigabe für „Freunde von Freunden“ ist wieder zu unkontrollierbar. Mir persönlich würde es sogar völlig reichen, bestimmte Informationen für „Alle“ freigeben zu können und den Rest komplett über Listen zu organisieren.

Im Rahmen der Änderungen würde es übrigens auch endlich mal Zeit, dass sich Facebook ein wenig öffnet und gewisse Bereiche die ich gerne mit allen teilen möchte auch per RSS in die weite Welt freilässt…

Streamy.com – Discover and Share

Streamy ist einer der ungezählten Dienste, die sich aktuell im Dunstkreis von Twitter und Co als personalisierte News-Seite anpreisen.

Beitrag auf Parkrocker.com über Streamy.com

An sich ist der Launch oder die Öffnung einer Beta für die breite Masse mittlerweile kaum noch einen Blogbeitrag wert. Das Streamy.com OAuth unterstützt und imho wirklich sehr hübsch umgesetzt ist, hat mich dann doch dazu bewogen.

Streamy lässt sich derzeit für die Dienste Twitter, Facebook, Digg, Flickr und FriendFeed konfigurieren. Testweise habe ich vorhin mal Twitter mit Streamy verbunden.

Streamy.com - Twitter 1

Dank OAuth hört die ewige Passworttauscherei ja auf und der Zugriff für externe Dienste lässt sich simpel in Twiter verwalten.

Streamy.com - Twitter 2

Zusätzlich lassen sich mit Streamy RSS-Feeds und Personen mit Profilen bei Streamy folgen. Aus diesen Streams stellt Streamy die persönliche Startseite des Users zusammen. Diese lässt sich individuell im Layout anpassen (Spalten hinzufügen, etc.)

Streamy.com - Discovery and Share

Insgesamt kann Streamy.com von der Aufmachung und von der Usability schon überzeugen. Mir fehlt allerdings ein Alleinstellungsmerkmal, wieso ich ausgerechnet Streamy und nicht irgendwas anderes nutzen sollte.
Die Funktionen sind okay, die Nutzung von OAuth eine echte Wohltat für ruhigen Schlaf – aber im Endeffekt finde ich das alles so oder ähnlich auch auf anderen Plattformen. Ich warte also immer noch darauf, dass DIE Killer-App aus dem Twitter/FriendFeed-Umfeld auftaucht.

Voraussetzungen für eigene Facebook-Applikationen

Für die ersten Experimente mit einer eigenen Facebook-Applikation, reicht bereits einfacher Webspace mit Unterstützung von (mindestens) PHP4.
Installation der Facebook-API:

wget http://developers.facebook.com/clientlibs/facebook-platform.tar.gz
tar -xvzf facebook-platform.tar.gz

Die SimpleXML-Bibliothek lässt sich bei Bedarf wie folgt installieren:

wget http://downloads.sourceforge.net/ister4framework/simplexml44-0_4_4.tar.gz
tar -xvzf simplexml44-0_4_4.tar.gz

Die Hürden für den Einstieg sind also mehr als niedrig. Mittelfristig werde ich an dieser Stelle die Entwicklung einer eigenen Applikation in mehreren Teilen dokumentieren.

© 2017 Parkrocker.com

Theme von Anders NorénHoch ↑

Durch die Nutzung dieser Seite erklärst Du Dich einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Mehr Informationen | Hinweis schließen [X]