In den Informationen für Eltern und Lehrer bei schülerVZ heißt es unter anderem

Allerdings legen wir großen Wert darauf, dass die Schüler unter sich bleiben und kommunizieren können – daher bieten wir keinen Gastzugang für Erwachsene an.

In den AGB wird ganz deutlich formuliert

schülerVZ richtet sich ausschließlich an Schüler und Schülerinnen ab zwölf (12) Jahren. Du darfst den Service und das Angebot von schülerVZ daher nur nutzen, Dich anmelden und Mitglied werden, wenn Du mindestens das (zwölfte) 12. Lebensjahr vollendet hast und Schüler oder Schülerin bist.
[…]
Wenn Du also jünger als zwölf (12) Jahre, kein Schüler bzw. keine Schülerin, oder wenn Du mit den Allgemeinen Nutzungsbedingungen nicht einverstanden bist, mußt Du von einer Anmeldung absehen.

schülerVZ gehört auch zu den Mitzeichnern des EU SNS Safer Social Networking Principles, einer Selbstverpflichtung zum Jugendschutz in Social Networks.
In dieser Selbstverpflichtung heißt es wörtlich:

– schülerVZ is restricted for persons between 12 an 21 years by terms
– profiles of older or younger persons who get reported will be deleted
– no possibility at schülerVZ to choose an age younger than 12 or older than 21

Die Rahmenbedingungen sind also klar abgesteckt.

Kürzlich habe ich eher zufällig auf der Webseite eines Mitgliedes des niedersächsischen Landtages, namentlich Victor Perli einen Verweis auf sein Profil bei schülerVZ gefunden. Victor ist älter als 21 und definitiv kein Schüler mehr.

Profile von Victor Perli

Diese Gelegenheit habe ich genutzt, um mal unter realen Bedingungen zu testen, wie weit es mit der Selbstverpflichtung bei schülerVZ wirklich her ist und den Support am 22.07.2009 mit Mails an hilfe@schuelervz.net und vorzimmer@schuelervz.net informiert.

Guten Morgen zusammen :)

Soweit ich informiert bin, richtet sich euer Angebot SchuelerVZ an Schüler ab 12 Jahren. In euren AGB heißt es dazu:

„Wenn Du also jünger als zwölf (12) Jahre, kein Schüler bzw. keine Schülerin, oder wenn Du mit den Allgemeinen Nutzungsbedingungen nicht einverstanden bist, mußt Du von einer Anmeldung absehen.“

Mir ist heute beim Surfen ein SchuelerVZ-Button auf der Homepage von Victor Perli aufgefallen. Diese Person ist laut Webseite 27 Jahre alt und beruflich mittlerweile definitiv über den Schulbesuch hinaus.
Das Profil findet sich unter diesem Link:
http://www.schuelervz.net/Profile/01dbacb79a5490ac/
Zusätzlich ist dort noch ein StudiVZ-Account verlinkt.
Ich frage mich nun, wieso neben einem StudiVZ-Account bei eriner fast 30-jährigen Person die Notwendigkeit besteht, einen SchuelerVZ-Account zu betreiben.
SchuelerVZ lässt öffentlich ja immer wieder verlauten, dass Jugendschutz ein sehr wichtiges Thema ist und ich gehe davon aus, dass unter diesem Gesichtspunkt auch der Ausschluß von Nicht-Schülern eine Rolle spielt.
Bevor ich die Sache im Blog publiziere, wüßte ich daher gerne, wie ihr zum konkreten Fall steht und was ihr nun nach Kenntnisnahme des AGB-Verstoßes zu tun gedenkt.

In der Antwort vom gleichen Tag wird mir mitgeteilt, dass man keine Anhaltspunkte dafür hätte, dass die Person fast 30 Jahre alt ist und mich bittet den Link zu seiner Webseite an den Support von schülerVZ zu senden. Weil ich ja ein schmieriger Denunziant</ironie> bin, kam ich dem gerne nach.

Hallo,

hier der Link zur Site mit Lebenslauf und Links zu Profilen im Schueler- und StudiVZ: http://www.perli.de/autor/
Geboren 1982 und beruflich als Landtagsmitglied engagiert. Also eindeutig kein Schüler mehr.

http://www.perli.de/autor/

Danach habe ich leider kein Feedback mehr bekommen, laut einer Bekannten mit Zugang zu schülerVZ ist das Profil auch heute noch vorhanden.
Es gibt nun mehrere Optionen, wieso nichts mehr passiert ist.
Entweder war der Zeitraum für eine Reaktion zu kurz oder das Profil wird nicht gelöscht, weil der Inhaber ein „Prominenter“ ist oder schülerVZ behandelt die Selbstverpflichtung einfach nicht mit dem gebotenen Ernst.
Ich hoffe ja, dass der Support ganz simpel bei seiner Arbeitsbelastung noch nicht zu einer Löschung gekommen ist. Alles andere wäre wohl der Jugendschutz-Offenbarungseid bei schülerVZ…