Nach Caschys Aktion mit dem Netbook für seinen Freund Bene, gibt es bereits die nächste Erfolgsmeldung in einer Sache für den guten Zweck zu vermelden. Die Aktion „Rettet den kleinen Blumenladen“ ist fast abgeschlossen. Dabei geht es um folgendes:

Der Lieblingsblumenladen meiner Freundin in der Windscheidstr. 22 im Charlottenburger Kiez am Stuttgarter Platz wird am 24. Dezember zum letzten Mal öffnen. Es ist ein sehr kleiner, mit viel Liebe und Sorgfalt eingerichteter und geführter Laden. Darin arbeitet mit dem Besitzer nur eine Person. Er verzichtete seit Eröffnung weitestgehend auf Urlaub, freie Tage oder pünktlichen Feierabend, um über die Runden zu kommen. […] Unverschuldet war er sehr lange krank und konnte seinen Laden in dieser Zeit nicht öffnen. Um den Laden 2010 weiterführen zu können, hätte er sich weiter verschulden müssen. Dieses persönliche Risiko wollte er nicht eingehen und beschloss daher, den Laden am Heiligabend aufzugeben.

Um den kleinen Blumenladen zu retten, sind 10.000 Euro erforderlich. Vor Beginn der Sammlung hat der Initiator bereits 4.000 Euro im Freundeskreis gesammelt. Von den fehlenden 6.000 Euro sind zum Zeitpunkt dieses Beitrages nur noch 1506 Euro offen. 1506 Euro fehlen also noch bis Heiligabend, um ein Zeichen für die kleinen Läden um die Ecke zu setzen.

Ich muss gestehen, dass ich selber nichts gespendet habe, da es aktuell bei mir auch nicht so rosig aussieht. Aber viele meiner Follower wie zum Beispiel @chr1spy oder @svhennig haben es getan. Setzt doch auch ein Zeichen und tut es ihnen gleich. Hier der Link zur Aktion.