Permalink

Wochenende und Sandburg

Meine Tochter und ich haben das große Glück, dass ein recht gepflegter Spielplatz mit Rutsche, Schaukel und großem Sandkasten in unmittelbarer Nähe zu meiner Wohnung liegt. Die Firma Theo Klein hat zum Glück das passende im Angebot, um auch größere Mengen Sand in Bewegung zu versetzen:

Also Schaufel und Co eingepackt, auf zum Spielplatz und Sandburg bauen. Ich erinnere mich noch daran, dass mir so etwas damals als Kind immer großen Spass gemacht hat und auch bei meiner Tochter scheint das gut anzukommen.

Wochenende und Sandburg

Wochenende und Sandburg

Bei den Dimensionen war klotzen, nicht kleckern angesagt. Man sollte die Sandburg ja auch betreten können, sich darin bewegen und verstecken.

Wochenende und Sandburg

Wochenende und Sandburg

Ich gebe gerne zu, dass ich den Großteil der Erdarbeiten wohl selber gestemmt habe, aber meine Tochter war die ganze Zeit fleißig mit ihrer Schaufel und dem Eimerchen dabei. Und auch das letzte Finish hat sie so gemacht, wie es ihr am besten gefallen hat.

Perfekt wäre es jetzt noch, wenn die öffentlichen Spielplätze in der Stadt stärker frequentiert wären. Darüber habe ich ja in der Vergangenheit schon mal hier etwas geschrieben.

Permalink

Fischer Schnellmontageschlauch

Fahrradpanne, Schieben, Rad ausbauen, ewiges Gefummel mit der Schaltung. Das alles soll man laut Fischer mit deren Schnellmontageschlauch sehr abkürzen können. Das Prinzip ist ganz einfach: Der Mantel wird an einer Seite abgehoben, der alte Schlauch rausgezogen, durchgeschnitten und weggeworfen. Dann legt man den leicht aufgepumpten Schnellmontageschlauch ein, zieht den Mantel wieder auf und pumpt Luft in den Schlauch.

Das Prinzip klingt ganz einfach, in der Praxis hatte ich aber auch damit leichte Probleme. Und zwar haben die Enden des Schnellmontageschlauchs von Fischer nicht sofort so zusammengefunden, wie sie hätten sollen. Und auch nach dem (dennoch) fummeligen Einbau, merke ich nun einen leichten Ruckler beim fahren.

Klar, es ging alles schneller. Vielleicht hab ich auch beim Einbau ein Detail übersehen. Angesichts des locker doppelt so hohen Preises im Vergleich zu einem konventionellen Schlauch bin ich aber dennoch ein wenig enttäuscht.

Hier das ganze mal als Video:

Permalink

Fotos in der Drogerie

Es war mal wieder soweit: Ich brauchte dringend ein paar Bilder. Ausgedruckt. Sofort.

Weil mir bei DM die Schlangen oft zu lang sind, bin ich mit meiner Tochter in den Rossmann gegangen und habe mein Glück dort versucht. Erfolgreich waren wir dort nicht, soviel kann ich schon mal verraten. Woran es gelegen hat? Naja, Bluetooth hat nicht geklappt, per WLAN sollte ich mir eine von zwei angebotenen Apps installieren. Ich habe die App von Rossmann gewählt, meinen Warenkorb mit Fotos gefüllt und bin stutzig geworden. Denn plötzlich sollte ich dort in der App ein Kundenkonto anlegen, dann bestätigen, dass die Bilder in der Filiale bestellt werden. Das hat sich aber gar nicht so angefühlt, wie es eigentlich sollte, denn ich wollte die Bilder ja direkt ausdrucken und gleich mitnehmen. Irgendwann waren sowohl meine Tochter als auch ich leicht entnervt vom langen Aufenthalt in der Filiale und wir sind dann doch rüber zum DM.

Dort ausnahmsweise keine lange Schlange, keine Wartezeiten. Bluetooth quälend langsam, per WLAN sollte ich eine von zwei angebotenen Apps installieren. Diesmal habe ich die von Kodak ausgewählt, die erstaunlicherweise ohne viele Probleme funktioniert hat.

Insgesamt ist das mit dem Sofortdruck von Fotos in Drogeriefilialen und Supermärkten für mich bisher noch nie eine befriedigende Erfahrung gewesen. Irgendein Problem gibt es immer. Mal erkennt das Terminal den USB-Stick nicht, mal klappt es mit Bluetooth nicht, etc.

Am schlimmsten finde ich ja noch die Möglichkeit, sich mit Facebook oder Google zu verbinden, um seine Fotos von dort zu drucken. Mit Passworteingabe. In der Drogerie.

Schade, würde so etwas problemloser klappen, würde ich viel öfter mal Bilder ausdrucken.

Permalink

Vlog #5 – Kulturflohmarkt am Osnabrücker Piesberg

Am 3.6.2016 fand zum sechzehnten Mal der Kulturflohmarkt rund um das Piesberger Gesellschaftshaus statt.
Mit Kaffeegarten, Livemusik, Artistik und Kindertheater. Dazu die Anreisemöglichkeit mit einem historischen Zug der Osnabrücker Dampflokfreunde vom Osnabrücker Hauptbahnhof, ein Pendelverkehr, Führerstandsmitfahrten und Rundfahrten mit dem historischen Doppeldeckerbus des Vereins Traditionsbus e.V.
Abgerundet wurde das Programm unter anderem durch eine Oldtimerausstellung und Fahrten mit einer Feldbahn durch den Osnabrücker Piesberg.

Seite 2 von 5012345...102030...Letzte »

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close