Wachstumshöhepunkt überschritten: Besucherzahlen in Osnabrück rückläufig

Im Jahr 2017 gingen die Besucherzahlen in der Osnabrücker Innenstadt stark zurück. In einem Video des Blogs Kassenzone.de erklärt der Chef des Osnabrücker Kaufhauses L&T, dass die Frequenzzählanlagen vor dem Haus einen Rückgang von ca. 6 bis 10% im genannten Zeitraum registriert hätten. Der Höhepunkt des Wachstums wäre überschritten, die Zahlen allerdings „noch nicht richtig veröffentlicht“.

Mehr dazu im Video ab Minute 8:53

K#176 Warum baut man für 35 Mio. Euro eine Welle in die Innenstadt? #Osnabrück

Chancengleichheit: Sonntags den Onlinehandel verbieten?

Sonntagsshopping
Es hat sich sehr viel getan, seitdem die Gewerkschaft verdi Ende 2015 vor dem Bundesverwaltungsgericht in letzter Instanz ein Urteil zur Zulässigkeit von Sonntagsöffnungszeiten bestätigt bekommen hat. Reihenweise sind Gemeinden eingeknickt und haben entsprechende Veranstaltungen abgesagt.
Im Osnabrücker Land ist erst vor kurzem ein Sonntagsshopping abgesagt worden, am letzten Sonntag fand hingegen eine entsprechende Veranstaltung in der Stadt Osnabrück statt.

Weil die Geschäfte nur in unmittelbarer Nähe zum Veranstaltungsort öffnen durften, gibt es nun ein lautes Wehklagen und Jammern einiger Ladenbetreiber, die ihr Geschäft nicht öffnen durften.
Einige dieser Osnabrücker Geschäftsleute möchten nun wegen der „Chancengleichheit“ gerne am „Sonntag den Onlinehandel“ verbieten. Das zeigt leider wieder einmal in sehr erschreckender Weise, an welchem Punkt sich die Inhaber von stationärem Einzelhandel teils noch befinden.

(mehr …)