Google Reader-Empfehlungen bei Twitter veröffentlichen

Kurzer und einfacher Weg, um seine Google Reader-Empfehlungen beinahe in Echtzeit in Twitter zu veröffentlichen:

Ihr legt euch einen Account bei Friendfeed an. In diesem fügt ihr euer Google Reader-Konto hinzu.

account

Dann verbindet ihr euer Twitter-Konto mit FriendFeed.

veroeffentlichen

Wichtig ist noch die Entscheidung, ob direkt auf den empfohlenen Artikel aus Google Reader verlinkt werden soll, oder mit Umweg über FriendFeed auch ein eventueller Kommentar zum Artikel angezeigt werden soll, was dann so aussieht:

kommentar

Dank PubSubHubbub erfolgen die Veröffentlichungen auch in beinahe Echtzeit.

Erster Eindruck vom Rivva Twitter-Agent

Erfreulicherweise habe ich eine Einladung von Frank zur Alpha des Twitter-Agents bekommen.

rivva-header

Wie ihr sicher bemerkt habt, befindet sich Rivva aktuell im Umbruch. Die Plattform nähert sich immer mehr an Twitter an. Wenn man die Bedeutung von Twitter bei der Verbreitung von Links, Videos, Bildern, etc. kennt, ist ein personalisierter Twitter-Agent sicher die langfristig richtige Entscheidung.

Angenehm überrascht hat mich bereits die Timeline. Nehmen wir mal diesen Tweet mit Link auf ein YouTube-Video vom Kai:

tweet-kai

In der Timeline des Twitter-Agents wird daraus folgendes:

rivva-timeline

Der Link wird durch den Titel des Videos von YouTube ersetzt. Das mag nur eine Kleinigkeit sein, aber die Richtung stimmt definitiv.

In der Vergangenheit habe ich bereits diverse Dienste wie zum Beispiel MicroPlaza getestet – zufrieden war ich mit keinem. Der kurze Blick hier in die Alpha hat allerdings genügt, um guter Hoffnung zu sein, dass mit dem Rivva Twitter-Agent langfristig ein brauchbarer, personalisierter Aggregator für die eigene Twittersphäre den Markt betritt.

In Kürze folgt natürlich noch eine differenzierte Betrachtung und fleißig Feedback für den Entwickler :)

Google Wave-Bots

Hier eine kleine Übersicht bis jetzt verfügbarer und interessanter Bots für Google Wave.

Polly the Pollster (polly-wave@appspot.com)
Erstellt Multiple Choice-Umfragen

RSSyBot (rssybot@appspot.com)
Fügt einen RSS-Feed hinzu

Sweepy (sweepy-wave@appspot.com)
Entfernt leere Blips

Posterous (posterous-robot@appspot.com)
Ermöglicht die Veröffentlichung von Postings

BingyBot (bingybot@appspot.com)
Beantwortet Fragen mit Hilfe von Bing

Yelpful (yelpful@appspot.com)
Ein Interface für Yelp

Google Wave in externe Webseiten einbinden

Um eine Wave in externe Webseiten einzubetten, einfach den Bot blog-bot@appspot.com zu den eigenen Kontakten hinzufügen. Sobald man die jeweilige Wave erstellt hat, den Bot adden und die Informationen zum einbetten entnehmen:

Wave embed

Den Embed-Code kann man danach wieder aus der Wave entfernen. Beispiel:

<html>
<head>
<title>Waves in externe Webseiten einbinden</title>
</head>
<body>
<div id="wave" style="width: 560px; height: 420px"></div>
<script src="http://wave-api.appspot.com/public/embed.js" type="text/javascript">
</script>
<script type="text/javascript">// <![CDATA[
var wave =
new WavePanel('https://wave.google.com/wave/');
wave.setUIConfig('white', 'black', 'Arial', '13px');
wave.loadWave('googlewave.com!w+czJpn5QWI');
wave.init(document.getElementById('wave'));
// ]]></script>
</body>
</html>

Live findet sich das Beispiel hier: Wave extern einbetten (Funktioniert nur mit Wave-Account)

Wer das ganze lieber händisch nachverfolgen will, wird im Wave Embed API Tutorial fündig.

Doctor Wave: When to use Google Wave

Hier mal ein Wave mit Anwendungstipps vom Google Wave-Team:

There are tons of ways to use Google Wave–here are just a few examples to get you thinking and an overview video that shows Google Wave in action.

Organizing events
Keep a single copy of ideas, suggested itinerary, menu and RSVPs, rather than using many different tools. Use gadgets to add weather, maps and more to the event.

Meeting notes
Prepare a meeting agenda together, share the burden of taking notes and record decisions so you all leave on the same page (we call it being on the same wave). Team members can follow the minutes in real time, or review the history using Playback. The conversation can continue in the wave long after the meeting is over.

Group reports and writing projects
Collaboratively work in real time to draft content, discuss and solicit feedback all in one place rather than sending email attachments and creating multiple copies that get out of sync.

Brainstorming
Bring lots of people into a wave to brainstorm – live concurrent editing makes the quantity of ideas grow quickly! It is easy to add rich content like videos, images, URLs or even links to other waves. Discussion ensues. Etiquettes form. Then work together to distill down to the good ideas.

Photo sharing
Drag and drop photos from your desktop into a wave. Share with others. Use the slideshow viewer. Everyone on the wave can add their photos, too. It is easy to make a group photo album in Google Wave.