Was ist Werbung auf YouTube und was nicht?

Kürzlich gab es in Köln wohl eine Veranstaltung zu den Themen YouTube und Werbung. Der Youtuber Michael Truppe erklärt in einem Video vom 27.11.2017 in reichlich verworrenen Worten, wie das so mit der Werbung bei ihm im Kanal abläuft. Beispiel gefällig?

Ich bekomme nicht Geld dafür das ich es verwende, sondern ich verwende es und verlange Geld dafür.

[…]

Ich mache wie gesagt für Leute Werbung, die ich geil finde.

[…]

Deswegen mir ist bei mir alles ein gekennzeichnetes Werbevideo, weil es de facto so ist.

Quelle: Video vom 27.11.2017 auf YouTube

Das ist auch mal eine interessante Sicht auf die Dinge. Michael Truppe sagt also, er verwendet etwas und verlangt dafür Geld vom Hersteller. In der Vergangenheit hat er wiederholt vom Hersteller Famag geschwärmt und zwar in den allerhöchsten Tönen. Die wollten aber wohl kein Geld rausrücken und nun verwendet/bewirbt der Herr Truppe auf seinem Kanal eben die Produkte von ENT.

(mehr …)

YouTube Red aus Deutschland nutzen

YouTube Red ist ein Angebot, bei dem gegen eine monatliche Zahlung von 9,99 $ YouTube ohne Werbung genutzt werden kann. Es gibt weiterhin die Möglichkeit, Videos für die Nutzung ohne Netzzugang offline zu speichern sowie die Funktion der Hintergrundwiedergabe. Als Bonbon erhält man obendrein ein Abo für Google Play Music. Eines zahlen, beides nutzen.

Klingt gut? Ja, aber vorerst leider nur für Nutzer aus den USA. Damit wollte ich mich nicht zufrieden geben und habe gerade mal ausprobiert, wie ihr auch aus Deutschland Zugang zu YouTube Red bekommen könnt.

Das wichtigste Element ist ein VPN-Zugang in den USA, damit ihr die Geosperre umgehen könnt. Günstiger Anbieter ist hier VPN.SH, bei denen man bereits für schmale 2 Pfund einen Monat lang VPN-Zugang erhält. Und keine Sorge: YouTube Red funktioniert nach der erstmaligen Einrichtung auch ohne VPN-Zugang weiter.

Wenn ihr euch bei VPN.SH angemeldet und euren VPN-Zugang eingerichtet habt, überprüft ihr eben hier, ob es geklappt hat. Das sieht im Erfolgsfall ungefähr so aus:

Wie_ist_meine_IP-Adresse_

Leider klappt damit die Anmeldung immer noch nicht, denn YouTube überprüft auch, aus welchem Land eure Zahlungsmethode kommt. Als nächsten Schritt setzt ihr daher die Adresse eurer Kreditkarte und eures Google Wallet-Accounts auf eine US-Adresse:

Google_Payments

Damit ist bereits alles erledigt und ihr könnt nun YouTube Red aufrufen und euren kostenlosen Probezeitraum starten:

Bildschirmfoto_2015-10-30_um_08_02_41

Aber Achtung: Nach dem Ende der 30 Tage wird das Abo automatisch kostenpflichtig fortgesetzt.

Spannend bleibt die Frage, was nach den 30 Tagen passiert, wenn ihr eure Adresse im Google Wallet wieder korrekt auf eure deutsche Adresse eingestellt habt. Ich bin gespannt, ob es bei euch dennoch weiterhin funktioniert.

YouTube

YouTweet – YouTube-Videos einfach twittern

Kürzlich hat Sevenload seine Webseite dahingehend erweitert, dass man hochwertige Videos von dort direkt über eine eingebaute Funktion twittern kann. Eine nette Idee, die ich gerne auch bei YouTube hätte. Dort gibt es zwar „Weiterleiten“, allerdings nicht für Twitter.
Um diesen Mangel auszugleichen, habe ich hier nun ein kleines, praktisches Script für den Firefox. Benötigt wird hierfür lediglich die Erweiterung Greasemonkey.
Nach der Installation von YouTweet erscheint direkt unter dem YouTube-Player eine zusätzliche Box:

YouTweet

Ein Klick auf den erzeugten Link, twittert das Video entsprechend:

YouTweet

YouTweet

Eventuell wird das Script in Zukunft noch um eine direkte Kommentarfunktion ergänzt. Momentan lässt das die heiße Nadel nicht zu ;)

Download/Installation von YouTweet